Zucchini (Cucurbita pepo subsp. pepo convar. giromontiina)

Die Zucchini gehört zur Familie der Kürbisgewächse. Sie sind einhäusige Pflanzen, das bedeutet, männliche und weibliche Geschlechtsorgane befinden sich zwar an einer Pflanze, aber in getrennten Blüten.

Zucchini können leicht selber gezogen werden!

 

Anbau

Die Pflanzen sollten in Töpfen gezogen werden - am besten ab April. Direktsaat im Freiland sollte ab Mai passieren. Auspflanzung der Jungpflanzen kann auch im Mai erfolgen. Erntezeit ist dann zwischen Anfang Juli und Ende September. (In Italien wird am 7. Mai traditionell der "Tag der Zucchini" - "Giorno del Zucchetto"  gefeiert!) Pro Pflanze sollte ca. 1,5 m2 Platz eingeplant werden.

 

Kultivierung

Die Zucchinipflanzen sollten gut bewässert und in homosem Boden gesetzt werden. 

 

 Besonderheiten

  • Zucchini können auch roh verzehrt werden
  • Nicht schälen, nur waschen - unter der Schale befinden sich die meisten Inhaltsstoffe
  • Zucchini nicht neben klimaakterischen Früchten lagern (Äpfel, Feigen, Bananen, Elsbeeren, Heidelbeeren, Pfirsichern, Paradeisern)
  • In Mischkulturen mit Stangenbohne und Zwiebel anpflanzen

zurück zur Übersicht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Follow Me on Pinterest
Latest Pins: