Sklerotinia Fäule

Sklerotinia minor ist neben dem bekannten Grauschimmel eine Pilzerkrankung, die Fäulnis an Kopfsalat, Endivie, seltener an Sellerie, Karotte, Tomate und Gurke bewirkt. Die Ursache dafür sind Becherpilze, die vorallem auf Kulturpflanzen auftauchen, wo sich der Boden bereits lange in gärtnerischer Kultur befindet.

Dieser langlebige Pilz bildet bei trockenen Verhältnissen Dauerkörper (Sklerotien), die bis zu sieben Jahren lebensfähig bleiben. Die Pilzfäden keimen in der obersten Bodenschicht aus, infizieren zunächst den Wurzelhals und befallen anschließend die gesamte Pflanze. Diese stirbt, der Pilz geht in die Ruhephase und entwickelt kleine becherförmige Fruchtkörper. Die Sporen in den Fruchtkörpern sorgen für die weitere Verbreitung.

Schadbild [Symptome]

Die Salatköpfe welken von außen nach innen und fallen in sich zusammen. Die flach am Boden liegenden Blätter zeigen braune, später schwarze Körner, auf denen sich watte-artige, weiße Pilzrasen bilden, die das Weiterleben des Pilzes sichern.

 Vorbeugung

  • Fruchtwechsel einhalten
  • Schachtelhalmbrühe spritzen (pflanzenstärkend)
  • Steinmehl in Pflanzlöcher stäuben
  • Saatbeeterde auswechseln

 Abhilfe

  • befallene Pflanzen entfernen
  • keine Ernterückstände liegenlassen

Shop

 

zurück zur Übersicht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Follow Me on Pinterest
Latest Pins: