Maulwurf (Talpa europaea)

Maulwurf krabbelnd auf der Wiese (c) B-NK Andrea Deimel

Maulwürfe sind Insektenfresser, deren Gehör- und Geruchssinn sehr gut ausgebildet sind, dagegen der Sehsinn sehr schlecht.

 

Der Maulwurf kann das dreifache seines Körpergewichtes als Nahrung aufnehmen (Raupen, Engerlinge, Würmer, Schnecken). Die Vorderfüße des Maulwurfs sind ähnlich wie Schaufeln zum Graben optimalst geformt. Pro Vorderarm hat er sechs Finger, mit denen er liegend die Gänge graben kann. Die Haufen an der Erdoberseite die den Gartenbesitzerinnen und -besitzern auffalen dienen der Belüftung der Gänge.

Natürliche Feinde des Maulwurfs sind: Eulen, Mader, Krähen, Greifvögel, Störche usw.

Aussehen:

  • dunkles Fell
  • sechs Finger an den Vorderpfoten
  • bis 16cm groß
  • bis 130 g
  • Maulwurfjunge sind nackt und können erst nach 2 Wochen ca. sehen

 

Shop

 



zurück zur Übersicht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Follow Me on Pinterest
Latest Pins: