Rosenblattrollwespe (Blennocampa pusilla)

Wenn die Rosenblätter längs der Mittelrippe eingerollt sind und in den Blattrollen Larven zu finden sind, handelt es sich wahrscheinlich um Rosenblattrollwespen. Zuerst sind die Larven weißlich, später grünlich und bis zu 10 mm groß. Im Juli/August verlassen die Larven die Röhrchen, überwintern im Boden und verpuppen sich erst im Frühling.

Schadbild [Symptome]

Die Blätter sind röhrenförmig, längs der Mittelrippe eingerollt. Die 3-4mm große Wespe legt im Mai/Juni am Blattrand 1-3 Eier ab und bringt das Blatt durch Einstechen bei der Mittelrippe zum Einrollen.

 

Vorbeugung

  • Nützlinge fördern: Schlupfwespen, Vögel

 

  Abhilfe

  • Eingerollte Blätter entfernen, Larven mit heißem Wasser abtöten und danach kompostieren
  • Regelmäßige Kontrolle – vor allem bis spätestens Juli/August

 

Shop

zurück zur Übersicht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Follow Me on Pinterest
Latest Pins: