Lampenputzergras (Pennisetum)

Lampenputzergras mit auffälligen Blüten, die an Bürsten erinnern. (c) Andrea Deimel, B-NK

Das Lampenputzergras oder auch Federborstengras gehört zu den Süßgräsern und stammt ursprünglich aus den tropischen Regionen. Bei uns wird es häufig als Ziergras gepflanzt.

 

Die auffällige Form der Blüten, die an Bürsten erinnern machen dieses Gras so beliebt.

 

Arten & Blütezeit

Die rund 80 unterschiedlichen Arten benötigen einen sehr sonnigen Standort und blühen vom Spätsommer bis in den Herbst.
Die Sorte P. alopecuroides 'Hameln' blüht gelbbräunlich und sehr stark. Sie bekommt eine Wuchshöhe von ca. 60 cm und ist damit ein eher niedriges Lampenputzergras.
Die Sorte P. alopecuroides 'Japonicum' hingegen wird bis zu 120 cm hoch und blüht bräunlich mit weißen Spitzen.

 

zurück zur Übersicht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Follow Me on Pinterest
Latest Pins: